Urlaubs- und Eventplanung 2019

Für alle Slack-und Highliner die Lust auf Festivals und etwas größere Veranstaltungen in Europa haben gibt es wieder viele Optionen dieses Jahr. Da kann man highlinen, netzwerken oder auch einfach mal in der Hängematte chillen..

Ein paar der beliebtesten haben wir nachfolgend einmal zusammen gestellt:

JANUAR

Holt schon mal die Badehose raus: Offiziell angeslackt wird am Sonntag, den 13.01 im Brandenburger Marienbad beim Winter Waterline Bad mit den Mädels und Jungs vom Brandenburger Slacklineverein. Vor Ort werden 7-8 unterschiedliche Lines gespannt. Eine Anfängerline mit Obersicherung, Rodeolines, eine Trickline und diverse Lines in verschiedenen Spannungen und Längen werden hier im Marienbad quer übers Becken geriggt.

Am 28.01. kommt Lukas Irmler für einen Live Vortrag nach Hamburg ins DAV Kletterzentrum. Lukas wird uns in 75 Minuten mitnehmen in seine abenteuerliche Welt aus exotischen Sportarten, wie dem Klettern, Höhenbergsteigen, Caving, Eisklettern & Akrobatik. Mehr Infos unter www.lukas-irmler.com/vortrag, Karten gibt es im VVK beim DAV oder an der Abendkasse.

MÄRZ

Über die Faschingszeit startet im März dann endlich die Festival Saison mit dem Turkish Highline Carnival 2019 in Europa. Vom 02.03.-09.03. werden in Geyikbayırı (Nähe Antalya) diverse Highlines in unterschiedlichsten Längen geriggt, neben den Lines ist das Gebiet auch für Sportklettern bekannt und daher sehr gut angebunden und mit Unterkünften ausgestattet. 

Am 24.03. geht das Waterline Event in Brandenburg in die zweite, noch bessere Runde.

APRIL

Im April wird dann auch in Tschechien in Srbsko wieder angeslackt und vom 11.-14.04. der Steinbruch in der Nähe von Prag beriggt und gerockt. Hoffentlich mit sommerlicheren Temperaturen als im letzten Oktober

Das 11. Slacklinefestival im Waldschwimmbad in Rüsselsheim wird parallel vom 12. – 14. April stattfinden. 

MAI

Mitte Mai wird dieses Jahr wieder das Bismantova Highline Meeting in Italien stattfinden. La dolce vita in Italien könnt ihr vom 15.05.-19.05 auskosten und anschließend geht es dann Ende Mai vom 30.05-02.06. nach Les Assions (zwischen Lyon und Marseille) zum Ardèche Slackline Meeting 2019.

JUNI

Wer schon immer mal in einer Grotte highlinen wollte, kann den Juni über direkt vor Ort bleiben und nach entsprechender Regenrationszeit vom 27.-30.06 beim THT – Troglodyte Highline Tour 2019 – 27 au 30 JUIN  seine Höhlenhöhentauglichkeit testen.

JULI

In der gleichen Gegend findet seit einigen Jahren das Turbul‘ en chap statt. Das Festival beherrbert unterschiedlichste Aktivitäten, viel Zirkusakrobatik, aber eben auch Highlines in verschiedenen Variationen. Das Datum für 2019 steht allerdings noch nicht ganz fest.

Juli? Da war noch doch noch was…? Jaaaaa genau: Lublin, Lublin! Das Urban Highline Festival 2019 rockt erneut die Kleinstadt im östlichen Polen zwischen dem 24.-28.07. Faktor Vorfreude: stark steigend!

AUGUST

Jetzt wird es auch in Deutschland wieder wärmer und die Slackfeste und Festivals gehen an Start. Das Chemnitzer Slackfest ist das älteste festival in Europa und wird vom 09.-11.08.2019 in die 13. Runde gehen.

Das wiederum größte Slackline Festival Bern City Slack #10 in der Schweiz lockt uns vom 23.-25.08. zur 10. Jubi-Runde auf den Campingplatz Eichholz. Mehr Infos zu den angebotenen Workshops und Contests findet ihr natürlich auf der Homepage.

Im direkten Anschluß an den Bern City Slack reisen die meisten Highliner direkt weiter zur Transalp Waterline Tour. Diese befindet sich nich in der konkreten Planung, die Daten sind allerdings noch nicht bestätigt.

SEPTEMBER

Nach knapp 10 Jahren ist das Girls Only Slackfestival  nun seinem Namenentwachsen. Unter dem neuen Titel Womens Highline Meeting treffen sich vom 11.-15.09. Frauen aller Altersklassen in Ostrov zum highlinen.

Letztes Jahr fand Mitte September das DRILL & CHILL CLIMBING AND HIGHLINING FESTIVAL statt. Wir hoffen natürlich auf eine Wiederholung in 2019 🙂

Da die Zeit zwischen den Festivals schon mal lang werden kann planen wir natürlich auch einige Trips ins Hamburger Umland um das Highlinen in den Pausenzeiten nicht verlernt wird. Für weitere Infos kontaktiert uns via facebook oder schreibt eine Mail an hallo(ät)slackline-hamburg.org.

Bisher noch nicht offiziell bestätigt wurden zudem das

https://escalade-gorges-de-la-jonte.jimdo.com/evenement/?fbclid=IwAR3W81HrNw61l6JJm9X1ZFD1cOCea61Mj_RMn7-cGMazuYl1OhS9HM8rMu0 (Mai)

https://blokuhaka.fr/en/ (Juli)

Europa reicht nicht aus? Eine grobe Übersicht zu diversen weltweiten Veranstaltungen gibt es auf http://www.slackrobats.com/highline-slackline-festival-guide/

Die ISA stellt des Weiteren einen Kalender zur Verfügung in dem jeder seine Veranstaltung eintragen kann, den Kalender findet ihr hier.

Last but not least: Ein herzliches Danke an Michael für die schönen Fotos <3

Safetymeeting 4.2

Ende Oktober 2018 fand das zweite “dutch urban highline festival” in einer kleinen Stadt names Heerlen statt.

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Slackline-Herstellern und der Stadtverwaltung wurde ein Bürokomplex in dem verschlafenen Ort zum Mekka für rund 150 Highliner.

Darunter befanden sich dieses Jahr fast zehn (neue und erfahrende) Highliner aus Hamburg und Umgebung die sich mit großer Begeisterung an dem Festival beteiligten.

Geriggt wurden insgesamt ca. zehn Lines in unterschiedlichen Längen und Variationen (siehe Lageplan) zwischen mehreren Bürogebäuden in dem sich während des Festivals auch die Schlafplätze, Waschräume, Aufenthaltsräume und eine Art Mensa befanden. Unter der Woche war in den Bürogebäuden zum Teil normaler Berufsverkehr, so dass sich auf den Fluren eine bunte Mischung aus Highlinern und Büroangestellten ergab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die gesamte Organisation des Festivals beruhte auf der engagierten Mitarbeit der Highliner. So wurde nicht nur gemeinsam geriggt sondern auch gekocht, dekoriert, aufgeräumt und verschiedene Workshops von Teilnehmern für Teilnehmer angeboten. jeder Festivalteinehmer konnte sich für verschiedene Orga-Aktivitäten eintragen und sich so durch kurze ehrenamtliche Schichten an dem Festival beteiligen.

Neben dem obligatorischen Acroyoga-Workshop gab es Angebote zu den Themen Natural Healing, Videobearbeitung mit Splice, Pimp up your Hangover, Jonglieren und vieles mehr.

Das Wetter war in dieser Woche bereits recht frostig, so dass einige Barfußläufer auf dem Weg zur Line gerne mal durch angeeiste Pfützen laufen mussen. Durch die zahlreichen Besucher gab es besonders zum Wochenende hin teilweise lange Wartezeiten für die Lines. Diese legten sich jedoch meistens zu den Abendstunden was einige Highliner dazu bewegte nächtliche Sessions abzuhalten und in ziemlicher Dunkelheit, der Kälte trotzend, über die Lines zu laufen.

Einige Highliner sollen sich im Laufe dieser nächtlichen Sessions sogar zu einem “Wir-laufen-jetzt-alle-Lines-Marathon” getroffen haben.

Zum Wochenende hin war das Highlight eine abendliche Highline-Show mit eindrucksvoll leuchtenden Highlinern und Aerial-Silk-Künstlern in der Mitte des Bürokomplexes.

Am Boden spielten einige talentierteTeilnehmer entspannte Musik und kreierten eine bezaubernde Atmosphäre während die Zuschauer die Artisten in luftiger Höhe bestaunten.

 

 

 

Lublin, Lublin, wir fahren nach Lublin!

…hieß es Ende Juli für zwei Mitglieder des Slackline Vereins Hamburgs und einem probierfreudigen Trickliner aus den Niederlanden. Mehr oder weniger spontan sind wir also eine Reise angetreten die allein für die Anreise 1110 Autobahnkilometer, 19 Stunden Autofahrt und diverse Zwischenstopps benötigte, um das 10-jährige Jubiläum des Urban Highline Festivals in Lublin mit zu erleben.

Vor Ort erwartete uns auch dieses Jahr eine Stadt im absoluten Ausnahmezustand. Die kleine und beschauliche Altstadt wird in der Woche des “Carnaval Sztukmistrzow” jedes Jahr zur Arena für Straßenkünstler aller Art, umringt von schaulustigen Passanten und nicht zu vergessen ca. 150 Highlinern, oder solchen die es werden wollen. Diese haben in Lublin die wundervolle Möglichkeit im Rahmen einer verträumten historischen Kulisse, ihrer Leidenschaft, dem Balanceact, in luftiger Höhe und in sommerlicher Atmosphäre nachgehen.

Das Wetter war während der ganzen Woche fantastisch, so dass wir entspannt in dem Highliner Camp in Fußnähe zur Altstadt untergekommen sind. Das Camp war gespickt mit unzähligen Zelten, Hängematten und (selbstverständlich) Slacklines in allen erdenklichen Variationen. Kurze Anfängerlines, Longlines, Tricklines und unzähligen Rodeos in allen Längen und Schwierigkeitsgraden luden zum Rumspielen und Ausprobieren ein. Während der abendlichen Rodeo-Partys im Hauptzelt konnte man sich von den Pros inspirieren lassen und sein eigenes Limit austesten, neue Tricks probieren und sich selbst pushen.

 

Tagsüber war jedoch das historische Rathaus im Zentrum der Stadt deMittelpunkt des Geschehens. Das rechteckige Gebäude eignet sich perfekt um ca. 10 Slacklines zwischen 20-40m und eine Trickline genau über der Fußgängerzone der Stadt aufzubauen. Geriggt waren verschiedenste Lines aus Polyester und Nylon, normale Lines und Tubulars, manche waren eher statisch und andere super strechy. Die Wartezeiten waren extrem kurz und die Lines konnten freigewählt werden, so dass man viel ausprobieren und testen konnte. Erfreulicherweise gab es keine zeitliche Begrenzung für die einzelnen Teilnehmer. Jeder hatte daher genügend Zeit auf den Lines und trotzdem sind alle auf ihre Kosten gekommen. Passanten und Schaulustige konnten durch die spektakuläre Location in der Stadtmitte während ihres Mittagsessens die Balancekünstler über ihren Köpfen spazieren und fliegen sehen.

 

Neben den kürzeren Midlines (20-40m) die sich ganz wunderbar für Einsteiger und Neulinge anboten, gab es noch einige weitere Herausforderungen für geübtere Highliner. Der Aufstieg zu den sog. Churchlines über die Treppen eines alten Kirchengebäudes war bereits beeindruckend, der Blick auf das mit Slacklines gespickte Rathaus jedoch ebenfalls ganz besonders nennenswert. Die beiden Slacklines mit 30m und 35m waren bei erfahrenen Highlinern sowie Pros besonders beliebt. Die dadurch entstehenden Wartezeiten wurden allerdings enorm durch die Darbietungen der Highliner verkürzt und waren somit alles andere als langwierig. Diskussionen und lebendiger Austausch über verschiedene Techniken und diversen Tricks rundeten das Bild ab.

Doch auch dieses Erlebnis wurde noch einmal getoppt durch den Aufstieg auf die oberste Etage einer Kirche im Zentrum der Stadt. Dort warteten 60m Feather Pro darauf gelaufen zu werden, während die gesamte Lubliner Fußgängerzone den Highlinern dabei zusah.

Als abschließende Herausforderung zum Ende der Woche hatte sich die Gruppe um die Hamburger Slackliner die Skyscraper Lines vorgenommen. Während die Wartezeit im Bürogebäude mit Aufwärmübungen und Yoga verkürzt wurde, zogen am Abend am Horizont dunkle Wolken auf, die ein ungemütliches Unwetter ankündigten. Glücklicherweise war trotzdem noch genügend Zeit um bedenkenlos auf die drei Lines zwischen 60m und 80m zu gehen und diese zu bezwingen.

Abends gab es immer reichlich Programm durch den Organisator. Neben den nächtlichen Slacksessions warteten zum Beispiel auch fesselnde Vorträge von verschiedenen Pros über ihre spannenden Projekte und eine Tombola auf die Highliner.

Neben den Highlines und den abendlichen Partysessions wurde von den Organisatoren tagsüber verschiedenste Workshops angeboten. Es gab mehrere Rescue-Workshops, man konnte sich von der ISA als “certified Slackline Instructor – C” ausbilden lassen oder auch einfach nur an den Ständen von Slacktivity, Slackhouse und Balanceur.ro ausgiebig Gear und Accessories einkaufen.

Die Slack- und Highline Community zeichnet sich bereits im normalen Alltag durch ihre offene, kreative und positive Art und den internen Zusammenhalt aus. Im Laufe des Festivals war dies an allen Stellen zu bemerken. Wenn die Tage zusammen verbracht wurden und in den Zeiten zwischen den Lines gemeinsam (Acro-)Yoga praktiziert, jongliert, gekocht oder anderweitig entspannt wurde, herrschte aller Orts eine herzliche und ausgelassene Atmosphäre in der sich jeder willkommen fühlt.

Alles in allem war die Woche ein inspirierendes Erlebnis und die Zeit mit der internationalen Slackline Community wie immer eine ganz besondere. Danke an alle Beteiligten <3

Wir freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: Lublin, Lublin, wir fahren nach Lublin!

 

Für weitere Impressionen besucht die offizielle Website des UHFs. 

   

 

 

Frohe Weihnachten!

Slacklining ist auch im Winter angesagt!

Bei Plätzchen, Glühwein und Raclette die Balance zu halten, Weiterlesen

Highline-Rettungstraining

Slacklining in extremer Höher, auch Highlining genannt ist Adrenalin pur. Extrem hoch, extrem wackelig und extrem viel Adrenalin. Aber ist die Sportart auch extrem gefährlich? Weiterlesen

Slacklinewochenende in Berlin (Teufelsberg)

Ein spektakuläres Wochenende mit spektakulären Menschen. Der Hamburger Slacklineverein war wieder einmal auf Klassenfahrt.

Weiterlesen

Knoten und Highline-Rigging Workshop

Was nützt schon langes Erklären bei einem buchstäblich handfesten Thema wie Knoten und Slackline-Aufbau? Bei diesem Workshop wurde einfach alles selbst ausprobiert. So stand der Termin im September ganz im Zeichen von Do It Yourself.

Weiterlesen